Alles Putin-Versteher?

„Wieder Krieg in Europa? Nicht in unserem Namen!” 60 Prominente aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Medien fordern in einem Aufruf eindringlich eine neue Entspannungspolitik für Europa.

„Leitartikler und Kommentatoren dämonisieren ganze Völker, ohne deren Geschichte ausreichend zu würdigen,“ heißt es im Aufruf  zum Mediengetöse in der gegenwärtigen Krise zwischen EU/USA und Russland. Anstelle objektiver Berichterstattung werden in den westlichen Leitmedien nicht nur politisch missliebige Staatslenker dämonisiert, sondern auch jeder als “Putinversteher” diskreditiert, der für Interessensausgleich und Friedenspolitik statt Eskalation durch Sanktionsspiralen und Aufrüstung bis hin zum Einsatz von Waffengewalt plädiert. Sehen Sie selbst, wem alles dieses Etikett nun angeklebt werden könnte – hier der Aufruf, eine Online-Petition und die Unterzeichnerliste im Wortlaut. Weiterlesen

  • © 2014 nullpunkt-web.de | Rainer Gohr
Top