Mehr Zaster für Zocker

Draghi jubelt: Nieder mit dem Sparstrumpf-Deutschen.

Dank Negativ-Zins sollen nun auch wir unter unserem EZB-Chef und Ex-Goldman-Sachs-Banker Mario Draghi zwangsangeleitet werden zu börsengerechtem Geld-Umgang. Und Erspartes in Aktien, Anleihen und anderen Finanzprodukten anlegen. Falls sich dafür noch immer nicht genug Willige finden, sind schon die nächsten Daumenschrauben in Arbeit: Abschaffung des Bargelds. Zwangshypothek aufs schuldenfreie Häuschen und anderes mehr… Dabei  hat uns der Altmeister des Finanzmarkts, Andre Kostelany, schon vor Jahren vor den systembedingten Gefahren all solcher Aktivitäten gewarnt: „Die ganze Börse hängt nur davon ab, ob es mehr Aktien gibt als Idioten oder mehr Idioten als Aktien“. Wie ein Blick auf die aktuellen Joke-Seiten zeigt, steht er mit dieser Erkenntnis offenbar nicht allein.

Weiterlesen

4 Jokes zur Erklärung der aktuellen Weltlage

Mafiapate „Don Vito Corleone“ kommt zur Deutschen Bank und will Geld anlegen. Don Vito: „Ich will 1000 Euro anlegen, sind die auch sicher bei Ihnen?“. Berater Ackermann: “Kein Problem!“ Don Vito: „Und was ist, wenn was schief läuft?“. Berater Ackermann:“ Dann haftet die Bundesbank!“. Don Vito: “Und was ist, wenn denen die Luft ausgeht?“. Berater Ackermann: „ Dann haftet der Rechtsstaat !“. Don Vito: „Und was ist, wenn der Rechtsstaat in die Knie geht?“. Berater Ackermann: „Das sollte Ihnen doch 1000 Euro wert sein, oder?“ Weiterlesen

Anleitung zu gesunder Selbsteinschätzung

Alles drin! Wohl um auch bei der vom üblichen Inhalt wenig amüsierten Leserschaft zu punkten, scheut das laut kritischen Stimmen „dümmste Blatt der Nation“, die Bild-Zeitung, offenbar vor nichts mehr zurück. Nicht einmal vor der sonst so verpönten Ironisierung des heiligsten Werts, über den ihre politischen Krawall-Kommentatoren angeblich so überreich verfügen: gesunden Menschenverstand.  Ein netter Nebeneffekt wäre, wenn führende Meinungsbildner im Blatt wie die Herren Ernst Elitz, Julian Reichelt oder gar Kiews Neu-Bürgermeister Vitali Klitschko durch folgenden Joke, neulich gedruckt in der normalerweise grausig dämlichen Witzspalte ihres Hausblatts, zur Selbsteinschätzung ermuntert würden: Weiterlesen

  • © 2014 nullpunkt-web.de | Rainer Gohr
Top